Social Media – wie bedeutsam Außendarstellung und Kommunikation für Onlinehändler ist

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Der Auftritt in der Öffentlichkeit, wo genau er stattfindet und platziert wird und wie er von Menschen wahrgenommen wird, ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens, eines Produktes und Artikels. Besonders im Onlinehandel ist es wichtig, dass man nicht nur optische Akzente setzt beim Aufbau einer Website fürs Unternehmen beispielsweise. Auch sich mitteilen zu können auf Social Media Kanälen und die Kommunikation zwischen Kunde und Unternehmer zu stärken, ist heutzutage wichtiger denn je.

Foto: von Pixelkult auf Pixabay

Der Kunde von heute will wissen wie was und wo produziert und hergestellt wird. Und auch welche Materialien woher kommen und das Stichwort Nachhaltigkeit wird omnipräsent. Videos von Produktionsabläufen und auch Transporten und Ankunft in den Lagern hierzulande und mehr, werden nicht selten auf diesen Kanälen gepostet oder auf den eigenen YouTube Channels hochgeladen, um dem Kunden so viel wie möglich an Transparenz darbieten zu können. Für den heutigen Handel in der stark umkämpft und umworbenen Wirtschaft ein ganz wichtiger Punkt.

Modernes Marketing hat viele Kanäle

Besonders die vielen Social Media Kanäle, die online zu jeder Zeit für alle Interessierten und natürlich auch bestehenden Kunden und potenzielles Kundeninteresse, sind eine ideale Plattform, um sich und sein Unternehmen und Produkte zu präsentieren. Den Kunden teilhaben zu lasen am alltäglichen Produktionsabläufen und der Beschaffung der Materialien und vieles mehr. Auch aus der Sicht der guten und zielorientierten Hilfestellungen sind beispielsweise die YouTube Kanäle ideal. Somit setzen clever Strategen unter ihnen auch viel Knowhow und Profiwissen in das allumfassende Marketing, egal ob sich zum Beiswpiel um einen Shop auf Basis von Shopify oder auch einen JTL Shop handelt.

Woher kommt das Produkt und wie wird es wie produziert?

Diese Frage müssen sich Hersteller wie Onlinehändler und Unternehmen heutzutage immer mehr stellen. Der Kunde will wissen was er am Ende kauft und aus welchen Materialien es hergestellt wurde, wo die Produktionsstätte ist und wie genau der einzelne Produktionsablauf aussieht. Ein gutes Beispiel dieser Art und Vorgehensweise ist bei Glimpex-G zu sehen. Denn hier erklärt de Hersteller exakt wo das Produkt wächst, geerntet wird, wie es behandelt wird, um den Transport angehen zu können und auch welche Regionen überhaupt für den Anbau des Produktes beispielsweise in Frage kommen und vieles mehr.

Der Mensch ist ein Visualist

Alles, was unser menschliches Auge wahrnimmt bleibt in Erinnerung und wird als eine solche abgespeichert. Doch was besonders ins Auge fällt, wird auch deutlich schneller wieder aus den Erinnerungen hervorgeholt. Dies geschieht allerdings nur, wenn die Werbung und das Marketing an dieser Stelle ganze Arbeit geleistet haben. Denn was in der Außendarstellung eines Unternehmens, eines Labels oder auch eines Produktes von Altkunden und Kunden in der Zukunft gut angenommen wird, ist meist auch Erfolgs-versprechend fürs Unternehmen selbst und zeigt sich bei den Jahresbilanzen.

Nächster Beitrag

Elektronische Türschlösser: technische Spielerei oder sinnvolle Lösung?

5 / 5 ( 1 vote ) (Werbung) – Vor ein paar Jahren galten elektronische Türschlösser noch als exotisch. Mittlerweile gibt es sie in den unterschiedlichsten Varianten. Die Frage dabei lautet: Welche Vorteile bringen diese Systeme gegenüber einem herkömmlichen Schlüssel und lohnt sich die Anschaffung für Privathaushalte? Wie funktionieren elektronische […]