Beschäftigungen mit Kindern im Herbst

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
5/5 - (1 vote)

(Werbung) –  Im Sommer ist es kein Problem, die Kleinen zu beschäftigen. Anders sieht das jedoch aus, wenn der Herbst Einzug hält. Die Tage werden wieder kürzer und der Regen nimmt meistens zu.

Jetzt ist es an der Zeit, unterschiedliche Aufgaben zu finden, die nicht nur die Kinder beschäftigen, sondern auch fördern. Gerade der Nachwuchs, der im Kindergarten oder in der Grundschule ist, kann hier sehr gut in unterschiedliche Projekte eingebunden werden.

Helfen die Kleinen, dann bekommen sie nicht nur das Gefühl, etwas Gutes getan zu haben, sondern gewinnen auch an Selbstwertgefühl und vor allem Selbstvertrauen. Spielerisch lernen ist da die beste Methode.

Spaß haben und Zeit mit den Kindern verbringen

Es muss nicht immer das klassische Brettspiel oder der Nachmittag mit Malen sein, wenn es um die Beschäftigung der Kleinsten geht. Kinder freuen sich über Abwechslung und daher können sie perfekt in unterschiedliche Projekte eingebunden werden.

Gerade im Herbst bietet sich der Garten zum Beispiel sehr gut an. Hier können die Kinder bereits helfen, wenn es darum geht, alles für den Winter und damit die kalte und eisige Jahreszeit vorzubereiten.

Man kann zum Beispiel zusammen ein Igelhaus bauen. Hierbei lernen die Kleinen nicht nur handwerkliche Fähigkeiten, sondern erkennen auch, dass man sich um Tiere kümmern muss. Außerdem schaffen sie etwas, was sie sich später noch ansehen können.

Ebenso einfach kann man auch ein Vogelhaus oder ein Platz für andere Tiere im Garten schaffen. Ein Kobel für das Eichhörnchen am Baum oder ein Unterschlupf für Mäuse oder Hamster sind ebenfalls möglich.

Kinder, die lieber kreativ tätig sind, können im Herbst aber auch auf ihre Kosten kommen. Eine kleine Wanderung durch den Wald ist zum Beispiel perfekt, um zahlreiche bunte Blätter zu sammeln.

Diese könne zu Hause in einem großen schweren Buch getrocknet werden. Nach ein paar Tagen lassen sich dann mit Schere und Kleber oder anderen Bastelutensilien wahre Kunstwerke mit dem Blattwerk zaubern.

Gleiches geht auch mit Stöckern, Steinen oder auch Kastanien. Die Natur bietet viel mit dem man Basteln kann. Hierbei fördert man die Motorik der Kleinen und weckt die Neugier auf die Natur. Spielerisch lernen ist einfach, wenn man ein paar Ideen hat.

Foto: pixabay.com / zapCulture

Nächster Beitrag

Mit cleveren und effektiven Renovierungsarbeiten den Wert einer Immobilie steigern

5/5 - (1 vote) (CIS-intern) – Irgendwann ist jede Wohnung oder jedes Haus fällig und muss hier und da renoviert werden. Da muss das Haus noch nicht einmal etliche Jahrzehnte auf dem Buckel haben und auch die Wohnung muss nicht zwangsläufig sehr alt sein, um einige Renovierungsarbeiten erforderlich zu machen. […]