News Blog Bredstedt - Nachrichten




Breklum: Gespräch über Entwicklungspolitik durch Gemeinden

Autor: CIS am 14.11.2019

Migration

Kreis und Kirchenkreis Nordfriesland laden zu einem Treffen am Donnerstag, dem 28. November 2019, um 14 Uhr, im Christian-Jensen-Kolleg in Breklum ein. Ziel ist es, für Nordfriesland geeignete Formen von entwicklungspolitischem Engagement auf kommunaler Ebene zu erarbeiten und zu unterstützen. Interessierte werden gebeten, sich unter Tel. 04841 67-319 oder Mail an magnus.petersen@nordfriesland.de anzumelden.

Foto: Bild von Capri23auto auf Pixabay

Partnerschaftsarbeit mit Gemeinden im globalen Süden, etwa in Afrika, wird in Nordfriesland nahezu ausschließlich vom Kirchenkreis oder von Kirchengemeinden betrieben. Das könnte sich ändern. Angeregt vom Deutschen Landkreistag und unterstützt von der Servicestelle für Kommunen in der Einen Welt haben sich Kreis- und Kirchenkreisverwaltung gemeinsam an Städte, Ämter, Gemeinden und Kirchengemeinden gewandt.

Nach ersten Vorgesprächen sind alle Interessierten eingeladen, Erfahrungen auszutauschen, sich über Unterstützungsangebote zu informieren und Ideen gemeinsam weiterzuentwickeln.

Das Angebot ist eine Initiative im Rahmen des geförderten Projektes zur Nachhaltigkeitsstrategie des Kreises Nordfriesland. Verantwortungsbewusstsein für eine global gerechte Welt wächst in vielen Bereichen. Bildung zu globaler Verantwortung in Schulen, der Kauf fair gehandelter Produkte, Mitwirkung an der Integration von Geflüchteten und vielfältige zivilgesellschaftliche Aktivitäten für Nachhaltigkeit und Klimaschutz zeigen beispielhaft, wie Menschen und Organisationen sensibilisiert sind und aktiv werden. Darauf aufbauend eröffnet Partnerschaftsarbeit und die damit verbundene interkulturelle Begegnung neue Perspektiven auf globale Zusammenhänge. In Projektpartnerschaften können auch zeitlich begrenzte Vorhaben entwickelt und umgesetzt werden.


----------------------------------------------